Hilfe für verlassene Kinder in Bolivien

Die Spenden Hilfsaktion "Brot für kleine Hände" des Vereins Saalfeld-Samaipata ist in die 16. Runde gestartet.

In fast allen Bäckereigeschäften der Region künden die roten Spendenboxen von der nunmehr 16. Spendenaktion.

Vom 1. November bis 31. Dezember 2019 stehen diese wieder auf den Verkaufstresen der diesmal 193 teilnehmenden Bäckerei - und Konditoreigeschäfte. Neu dabei ist die Kaffehaus Gräfe OHG aus Eisenberg. Den Gedanke ,Bäckereien helfen einem Bäckerei Hilfsprojekt für notleidende Kinder in Bolivien finden die Bäcker gut. 4 Bäcker aus Ostthüringen weilten bisher in Bolivien und haben selbst mit Hand in der Bäckerei angelegt. Auch außerhalb von Bäckereien haben sich neue Unterstützer bereit erklärt, Spendenboxen aufzustellen. Zum Auftakt dazu gab es am vergangenen Samstag im Saalfelder Bauernmarkt einen Spendenbrotverkauf. ( unser Foto )

"Mit ihrem Wechselgeld ermöglichen Sie, dass Strassenkinder und Waisen in 16 Kinderheimen in Bolivien täglich mit bis zu 2500 Brötchen versorgt werden können und keinen Hunger leiden müssen" so umreißt Hanno Müller vom Verein das Anliegen der Spendensammlung.

Im vorigen Jahr kam das bisher beste Ergebnis von 9650 € zusammen.

Der Erlös kommt ausschließlich der Bäckerei Dulce Hogar (Süßes Haus) in der bolivianischen Großstadt Santa Cruz de la Sierra zu Gute.

In diesem Jahr konnten wir davon ein dringend benötigtes Bäckerei -Lieferfahrzeug finanzieren.

Mit dem Spendengeld wird aber auch der Kauf von Mehl und Backzutaten und die Ausbildung von zwei Bäckerlehrlingen ermöglicht.

"Es ist uns ein Herzensbedürfnis, den Kunden, dem Verkaufspersonal, den Inhabern der Cafes und Bäckereien und weiteren Unterstützern für das Vertrauen in unser Hilfsprojekt zu danken", betont der Vereinsvorsitzende Peter Glöckner.

"Dafür, dass die Spenden vollständig in der Bäckerei "Dulce Hogar" im Barrio Juvenil, dem vom Partnerverein eingerichteten Jugendviertel, und somit in vollem Umfang den bedürftigen Kindern zu Gute kommen, verbürgen wir uns", so Eberhard Rabe, Schatzmeister des Vereins.

"Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Bürger erneut dazu beitragen, dass die Spendenwürfel zum Jahresende mit Wechselgeld gut gefüllt sind", das wünscht sich Hanno Müller und Jürgen Bielert, die Initiatoren der Spendenaktion.